Beschaffung der Bäume läuft

Logo Baumprojekt

die erste Phase des Projektes "200 Jahre Adolph Kolping - 200 Bäume für Willich" ist erfolgreich abgeschlossen worden!

Für alle 200 zur Verfügung stehenden Bäume konnten binnen kurzer Zeit Baumpaten gefunden werden. Allen Bürgerinnen und Bürgern in Willich ein herzliches Dankeschön für die vielen positiven Rückmeldungen auf unsere Aktion und die Bereitschaft mit der Übernahme einer Baumpatenschaft Teil dieses Projektes zu werden.

Zur Zeit läuft die Beschaffung der Jungbäume und der notwendigen Pflanzmaterialien. Wichtig ist uns hierbei, dass wir hierbei auf Regionalität achten und der Einkauf bei Unternehmen in der Region erfolgt. Die Phase der Beschaffung hoffen wir Ende November abgeschlossen zu haben, so dass dann mit der Aufpflanzung der Streuobstwiesen begonnen werden kann. Ein detailierter Zeit-, Pflanz- und Arbeitsplan wird zur Zeit erstellt.

Weitere Informationen werden wir zeitnah auf unserer Internetseite veröffentlichen.

Großer Erfolg der Aktion "200 Bäume für Willich"
IMG 4735 Medium

Die Kolpingsfamilie Willich freut sich, denn ihr ökologisches Projekt, anlässlich des 200. Geburtstages von Adolph Kolping  Streuobstwiesen in Willich anzulegen, ist sehr gut vorangekommen. Von den geplanten 200 Baumpatenschaften wurden bis zum  Abschluss des  Cityfest - Wochenendes annähernd 170 vergeben.
"Wir sind offensichtlich offene Türen eingelaufen" sagt Dietmar Prielipp, der Vater  dieses Projektes. "Sonst wäre ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen." Herzlichen Dank sagen die Organisatoren allen , die diese Projekt unterstützt haben und auch weiter unterstützen. Der Zuspruch aus der Bevölkerung auf das Projekt ist riesig. In Gesprächen mit den Besuchern des Cityfest konnte das Projekt den Menschen näher gebracht werden. Viele entschieden sich sofort Baumpatenschaften zu übernehmen. Besonders gelungen ist auch die Partnerschaft mit dem NABU Willich, der seinen Stand auf dem Cityfest direkt neben Kolping hatten. So konnten auch fachspezifische Fragen schnell und kompetent beantwortet werden.
Die restlichen Patenschaften werden sukzessive weiter vergeben. Gepflanzt werden soll ab November 2013. Die Kolpingsfamilie wird die Öffentlichkeit weiter über den Verlauf der Aktion informieren. Alles Rund um die Übernahme einer Baumpatenschaften finden Sie hier.

Bildungsausflug nach Bonn

Bonn 2013Am  22. Juni machten sich mehr als 20 Mitglieder der Willicher Kolpingsfamilie auf den Weg nach Bonn. Die Reiseguppe erwartete ein vielfälltiges Besichtigungsprogramm. Den Auftakt machte der Besuch im Beethovenhaus, wo es vieles Bekannte aber auch unbekannte über Ludwig van Beethoven zu erfahren gab. Eine sehr persönliche Stadtführung durch die Innenstadt der Bundesstadt Bonn, der Besuch auf dem historischen alten Friedhof und im Haus der Geschichte waren die Höhepunkte des Tages. Den Tag ließ die Gruppe dann in einem Bonner Brauhaus ausklingen. Bilder von diesem Ausflug gibt es in der Bildergalerie.

72h Aktion - Kolpingjugend hat mitgemacht

72h Aktion der KolpingjugendVom 13. - 16. Juni 2013 hat deutschlandweit die 72 Stunden Aktion des Bund der katholischen Jugend stattgefunden. Viele Jugendliche haben sich gemeinnützig und sozial engagiert und ihren Mitmenschen bei Tätigkeiten geholfen, die für sie nicht mehr oder schwierig auszuüben sind. Auch die Kolpingjugend der Kolpingsfamilie Willich hat an der 72 Stunden Aktion teilgenommen. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ haben die Jugendlichen ihre Hilfe für Gartenarbeiten und als Einkaufshilfe angeboten.

Neue Leitungsstruktur in der KF Willich

Vorstand KF WillichDie diesjährige Mitgliederversammlung der KF Willich stand ganz im Zeichen wichtiger Wahlen. Nach der vom Deutschen Kolpingwerk im Oktober 2012 verabschiedeten neuen Satzung müssen sich auch die einzelnen Kolpingsfamilien dieser Satzung anpassen. Durch den Tod des langjährigen Vorsitzenden Peter Walter musste zudem über eine neue Vereinsführung entschieden werdenm. Nachdem der Bericht über die Mitgliederversammlung 2012, der Jahresbericht 2012 und der Kassenbericht 2012 verlesen, die Kassenprüfer der Kassiererin Kerstin Ruiter eine korrekte Kassenprüfung bestätigt hatten, entlastetedie Versammlung den alten Vorstand einstimmig für das Geschäftsjahr 2012.

Zum Seitenanfang