Header

Der Umweltschutzpreis 2014 der Stadt Willich in der Kategorie "Einzelpersonen, Vereine, Firmen, Verbände und Gruppen" geht an die KF Willich. Mit diesem Preis zeichnet die Stadt die KF Willich für ihr Projekt "200 Jahre Adolph Kolping - 200 Bäume für Willich" aus. An der Preisverleihung im Technischen Rathaus am 07. Mai nahmen, neben Vertretern des Kolpingvorstandes, auch Mitglieder der KF teil, die sich in besonderer Art und Weise für das Projekt engagiert haben.

DSCF2435 Small                           Urkunde klein

In der Welt der 1.000 Gewürze

DagemaNicht dorthin wo der Pfeffer wächst, sondern dahin wo er gemahlen und verpackt wird führte es am 27. April eine Gruppe der KF Willich. Ziel war die Firma Dagema in unserem Gewerbegebiet Münchheide. Die Firma Dagema ist ein Einkaufsverbund von 31 Fachgroßhandelsunternehmen für Fleischerei und Gastronomiebedarf. Obwohl sie seinerzeit die erste Firma war, die sich im Gewerbegebiet Münchheide ansiedelte, war sie kaum einem Kolpingmitglied bekannt; umso mehr hat alle die einführenden Worte zur Firmenbeschreibung und der anschließende Rundgang durch den Betrieb unter fachkundiger Begleitung fasziniert. In der hauseigenen Mühle konnte die Gruppe in die Welt der Gewürze eintauchen und die eine oder andere Kostprobe nehmen. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns als Kolpingfamilie bei dem Geschäftsführer, Herrn Vaßbeck und seinen Mitarbeitern für zwei sehr interessante Stunden in der Dagema.

Kolping bei Borussia Mönchengladbach

 Bußwallfahrt zur Kapelle St. Peter in Kempen

St Peter„Mut tut gut! Einfach mal gegen den Strom schwimmen“ war das Motto der diesjährigen Bußwallfahrt der Kolpingsfamilie Willich. Am 21. März versammelten sich hierzu diesmal 21 Kolpings in der ältesten Kirche Kempens, der Kapelle St. Peter. In der von Maria K. Wefers gestalteten meditativen Bußfeier gingen sie der Frage nach, was es heute heißen kann, gegen den Strom zu schwimmen: Nicht überall mitmachen, nicht jeder Mode hinterher laufen, nicht dauernd braver Ja-Sager sein. - etwas, was Kolpingschwestern und -brüder immer auszeichnen sollte. Im Anschluss traf sich die Gruppe im Willicher Pfarrheim und ließ den Abend bei Brot und Wein ausklingen.

Gemeinsames Heringsessen als Auftakt zur österlichen Bußzeit

P1080045 MediumSeit vielen Jahren ist das gemeinsame Heringessen zu Beginn der Fastenzeit eine gute Tradition in der KF Willich. Am 20. Februar trafen sich mehr als 50 Mitglieder unserer KF zu diesem Ereignis. Erstmalig hatte die Männerkochgruppe die Organisation und kulinarische Vorbereitung des Abends übernommen und konnte die Anwesenden mit Matjes-Sushi, schlesischem Häckerle auf Schwarzbrottaler, Heringsstip, Bratheringen und Pellkartoffeln verwöhnen.

Zum Seitenanfang