Zirkus von Kindern für Kinder

P1020100 MediumAuf Einladung der Kolpingsfamilie Willich haben am 11. März mehr als 150 Flüchtlingskinder aus dem Stadtgebiet Willich und Meerbusch Büderich, gemeinsam mit ihren Begleitern, die erste Aufführung des Zirkusprojektes "Kolpingo" an der Kolpingschule Willich besucht. Die Kinder der Kolpingschule haben in der zurückliegenden Woche ein tolles Programm gemeinsam mit ihren Lehrern und Eltern einstudiert, welches bei dieser Sondervorführung seine Premiere hatte. Kinder machen etwas für Kinder, das funktioniert ohne Sprache, da zählt nicht die Herkunft, Nationalität oder Hautfarbe. Eingebettet in die Sehnsuchtsgeschichte nach der sagenumwobenen Stadt Atlantis, zeigten die kleinen Clowns, Akrobaten und Fakire ihre große Kunst. Sie schenkten damit den Flüchtlingskindern 90 unvergessliche und unbeschwerte Minuten. Es war ein Zelt voller glücklicher Kinderaugen. An dieser Stelle sei allen ein herzliches Dankeschön gesagt, die bei der Umsetzung dieser Idee mitgeholfen haben.

Männerkochgruppe in der Aktionsküche der Stadtwerke Willich

P1020021 MediumSchon bereits gute Tradition ist das Kochen der Männerkochgruppe der KF Willich bei den Stadtwerken Willich. Am 09. März war es wieder soweit. In voller Stärke traten die Kolpingköche an und zauberten unter der sachkundigen Anleitung von Frau Sabina Boner-Albers an den Herdplatten und Töpfen der Aktionsküche. Binnen zwei Stunden war Hausmannskost vom Feinsten vom Roggenbrothäppchen über Linsensuppe oder Kasseler mit Chilikraut und Süßkartoffeln gezaubert.

Alle Rezepte zum Nachkochen gibt es hier.

Fakten statt Vorurteile

P1010991 MediumDie Kolpingsfamilie Willich hatte alle Interessierten am 26. Februar zum Faktencheck "Flucht & Asyl" ins Pfarrheim St. Katharina nach Willich geladen. Mehr als 100 Besucher nahmen das Informations- und Dialogangebot an. Mit einem Faktenvortrag eröffnete Dr. Bernhard Mittermaier den Abend, der dann mit einer lebhaften Podiumsdiskussion fortgesetzt wurde. Für das Podium konnte Jutta van Amern (AkF Willich), Anna Rieve (Initiative LOT), Brigitte Schwerdtfeger (Beigeordnete der Stadt Willich), Dr. Bernhard Mittermaier (Kolpingwerk Deutschland), Thomas Reimer (Job-Center Kreis Viersen) und Hans-Joachim Schwabe (Flüchtlingshilfe Schwalmtal) gewonnen werden.

Besuch bei "Kamps Pitter"

Im Rahmen Kamps Pittereines Projekts des Museumsnetzwerkes Niederrhein zeigten die Heimat- und Geschichtsfreunde Willich in den Räumen des Museums "Kamps Pitter" in Schiefbahn einen Zeitzeugenfilm und eine begleitende Ausstellung über religiöse Riten und Bräuche in früheren Zeiten. Am 24. Januar 2016 fanden sich 15 Kolpinger im Museum ein, um sich den Film anzusehen und die liebevoll zusammengetragene Ausstellung zu besichtigen. Thema von Ausstellung und Films war das religiöse Leben diesseits und jenseits der Kirchenmauern in den 30 er bis 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Zeitzeugen, Dokumente, Totenzettel und andere Objekte ließen alte Traditionen wieder lebendig werden und zeigten, was Generationen vor uns geprägt hat.

Faktencheck Plakat

Zum Seitenanfang