Besuch des Adventsmarkt von Prodia in Aachen

prodiaAm 19. November haben Mitglieder unserer KF den Adventsbasar der Prodia WfbM in Aachen Brand -  Einrichtung des Kolpingwerkes für Erwachsene mit psychischer Behinderung, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht, noch nicht oder nicht mehr erwerbsfähig sind - besucht. Im Rahmen dieses Besuches hat der Geschäftsführer der Prodia WfbM und Kolpingbruder Norbert Schwertfeger die Arbeiten, die durch die dort beschäftigten behinderten Menschen und betreuenden Angestellte in der Weberei, dem Industrieservice sowie der neu eingerichteten Küche verrichtet werden, aufgezeigt. Alle Teilnehmer waren sichtlich beeindruckt von den vielfältigen Aufgaben und dem Engagement der Angestellten.

Weiter Informationen über Prodia findet man hier.

Hurra die Spättracht ist da

kobieWährend die Frühtracht unseres Honigs innerhalb weniger Wochen „weg ging“ wie die berühmten „warmen Semmeln“, waren die Bienen fleißig und die Kolpingimker haben vor ein paar Wochen (wie in der Presse berichtet wurde) wieder Waben geschleudert und neuen Honig gewonnen Diesmal waren es ungefähr 80kg. Auf Grund einer anderen Blütenzusammensetzung ist der Honig nun flüssiger und dunkler als die Frühtracht, die überwiegend aus Rapsblüten stammte. Verkauft wird der Honig in Willich im Pfarrbüro St. Katharina und im Hofladen der Familie Zens (Schauhof, Dickerheide 200). Eine weitere Bezugsquelle ist die Vinothek Hesker in Schiefbahn auf der Hochstraße 70.

 

Kolpingsfamilie zu Gast bei Kartoffel - Tolls

Kartoffel TollsJeder hat schon die großen Kisten gesehen, die an der Hardt auf dem Gelände von Kartoffel - Tolls gelagert werden. Am Samstag, 17.September, besichtigten 23 Kolpingmitglieder den Betrieb. Theo Tolls, Inhaber und Geschäftsführer des Kartoffelgroßhandels Tolls, führte durch die beeindruckend großen Hallen.

Der Betriebsbereich reicht von der Beratung der Landwirte, der Bestellung und Lieferung der Saatkartoffeln (die richtige Sorte für den jeweiligen Boden) bis zur Veredelung und Vermarktung der Kartoffeln nach der Ernte.

Wenn Engel oder die Kolpingfrauen reisen, dann lacht die Sonne

Frauenausflug KF WILLICH 2016So war es auch, als am 4. Juni 2016 27 Frauen von Willich aus nach Münster starteten. Münster ist immer wieder eine Reise wert. Wir besuchten den wunderschönen Wochenmarkt und bummelten durch die Stadt, bevor wir eine Stadtrundfahrt mit dem Münsterbus machten, die wir mit einer Bootsfahrt auf dem Aasee abrundeten. Ausklang fand bei gutem westfälischem Essen bei Pinkus Müller statt, bevor wir wieder die Heimreise Richtung Willich antraten. Es war wieder ein schöner und gelungener Tag.

Der erste Kolpinghonig ist geerntet!

2016 06 20 203707

400.000-500.000 Willicher Kolpingbienen waren im Frühjahr sehr fleißig, haben reichlich Nektar gesammelt, der dann von ihnen in mühevoller Arbeit zu Honig eingedickt und in ihren Waben eingelagert wurde. Diese Waben wurden von den Kolpingimkern für die Honiggewinnung auf die Bienenstöcke aufgesetzt, und als diese zum größten Teil mit einer feinen weißen Wachsschicht verschlossen waren, wurden sie eingesammelt und ausgeschleudert. Das ganze passierte in einem passenden Raum, damit die verschiedenen Arbeitsgänge parallel ausgeführt werden konnten.

Zum Seitenanfang